Alte Konflikte aufarbeiten und aus Schwächen lernen

Mir wurde sehr deutlich, dass es ein Fehler war, immer alles für andere gemacht zu haben und ich noch mehr in die Selbstvergebung gehen muss.“

Die SAM-Ausbildung hat mich zu vielen neuen Erkenntnissen gebracht. Im Vordergrund steht das Zusammenspiel von Seele und Geist. Seele und Geist sind untrennbar.

Uns wurde gelehrt und ich habe erkannt, dass der Stressvirus sehr intelligent und hartnäckig ist. Dabei arbeitet das Stresssystem eng mit dem Krankheitssystem zusammen.

Bei den Meditationen in den einzelnen Seminarstufen habe ich die verschiedensten Formen von Wahrnehmungen erfahren. Konflikte aus meiner Kindheit mit meiner Schwester sowie mit meinen Eltern wurden mir wieder bewusst. Auch Konflikte mit mir selber kamen zum Vorschein.

Wir haben gelernt, ohne Selbstmitleid mit Wachsamkeit in Liebe in uns selber zu schauen.

Mit dem „Gesunden Denken“, Dankbarkeit, Vergebung und Annahme, sowie „Gott sei Dank so und nicht schlimmer“ wurde vieles aufgelöst.

Mir wurde auch noch einmal sehr deutlich, dass es ein Fehler war, immer alles für andere gemacht zu haben und ich noch mehr in die Selbstvergebung gehen muss.

All die Themen wie Selbstliebe, Verständnis zu mir selbst und zu anderen, sowie aus eigenen Schwächen zu lernen, wurden noch einmal sehr verdeutlicht.

In den Seminaren wurde uns gelehrt, mit den Gruppenmitgliedern liebevoll ohne Vorwürfe umzugehen und sie liebevoll zu motivieren. Wir wollen den Geist durch die Kraft der Seele stärken.

Bei anderen Methoden wird nur der Geist trainiert und damit noch mehr Druck aufgebaut. Mir ist klar geworden, dass SAM die einzigartige Methode zum Stressabbau ist.

Meine hier genannten Empfindungen und Erkenntnisse während der SAM-Ausbildung sind nur ein Bruchteil von allen Wahrnehmungen. Hiermit möchte ich auch noch einmal meine Dankbarkeit aussprechen, dass ich an der SAM-Ausbildung teilnehmen durfte.