„Jeder Tag ist ein Neubeginn.“
Je stärker Deine Gesundheit wird, desto schwächer werden die Krankheiten. Wächst das
eine, wird das andere abgebaut. Mach Dir diese Zusammenhänge bewusst, dann wird es Dir
auch leichter fallen, das Gesunde Denken anzuwenden. Mit der Dankbarkeit gibst Du Deiner
Gesundheit Schritt für Schritt mehr Kraft, Dankbarkeit öffnet die Seele und durch die
Dankbarkeit entwickelst Du Verständnis zu Dir selbst und zu Deinem Nächsten.

Nimm Dir heute vor, am Abend den Tag noch einmal genau zu betrachten. Was ist Dir heute
gut gelungen? Was hat nicht so geklappt, wie Du es Dir vorgestellt hast?
Mach Dir den Satz „Gott sei Dank so und nicht schlimmer“ zur Gewohnheit. Dieser einfache
Satz wird Dir oft mehrere Chancen bescheren. Am Anfang ist es immer schwierig, aber gib
nicht auf.

Beginne immer und immer wieder neu: „Danke meine liebe Seele, für all die schönen
Momente heute. Diese habe ich sehr genossen. Und danke, dass die schwierigen Situationen
heute nur so und nicht schlimmer waren. Jetzt, wo ich noch einmal zurückblicke, sehe ich, wie
ich es das nächste Mal besser machen kann. Morgen kommt ein neuer Tag, und ich
verspreche Dir, dass ich versuche es jeden Tag ein Stückchen besser zu machen.“