„Nimm Deine Gesundheit nie für selbstverständlich.“
Durch die gelebte Dankbarkeit wirst Du nicht nur mehr Verständnis für Dich selbst und Deine Mitmenschen entwickeln, sondern auch für Deine Gesundheit. Verständnis ist die Herzensbereitschaft, das eigene Leben, liebevoll mit Geduld und Gelassenheit, zu meistern. Denn so lässt Du Dich nicht mehr so schnell aus der Fassung bringen.

Besonders wichtig ist es, dass Du Dich bei Deiner Gesundheit bedankst, wenn es Dir gut geht. Oft denkst Du darüber gar nicht nach und schimpfst mit Deiner Gesundheit, wenn sie nachlässt. Nimm Deine Gesundheit nie als selbstverständlich an. Deshalb stärke Sie besonders dann, wenn es Dir gut geht: „Meine liebe Gesundheit, danke, dass Du so stark bist. Ich fühle mich so wohl in meinem Körper und kann das Leben in vollen Zügen genießen. Gott sei Dank sind die Schwachstellen nur so und nicht schlimmer. Ich werde Dir jetzt mehr Aufmerksamkeit schenken, mich für Deine gute Arbeit bedanken, Dich pflegen und stärken.“

Bedankst Du Dich öfter bei Deiner Gesundheit, entwickelst Du für sie Verständnis – vor allem dann, wenn diese schwächer geworden ist.