„Betrachte die Vergebung auch von der anderen Seite.“
Wenn Du verletzt, gekränkt oder enttäuscht bist, machst Du Dir oft keine Gedanken darüber,
dass derjenige, der Dich verletzt hat, dafür seine Gründe hatte. Wer weiß, wieso, weshalb,
warum er das getan hat. Wie es ihm gerade geht, was er schon alles erlebt hat. Das kannst
Du nie wissen.

Nur, Du bist verletzt, verwundet. Und durch diese Wunden fließt sehr viel von Deiner
eigenen Liebe weg. Dann ist Dein Herz verkrustet und verstockt. Je mehr solcher Wunden da
sind, desto mehr Liebe fließt weg und das meiste, was Du im Leben brauchst, ist die Liebe.
Denn ohne Liebe kein Frieden, ohne Frieden keine Freude. Dann bist Du nicht gesund und
unglücklich. Deshalb ringe Dich durch zur Vergebung. Dein Leben wird dadurch viel leichter
und schöner werden:

„Ich bitte Dich für alles um Vergebung. Vor allem unser Konflikt hat
mich so sehr verletzt und enttäuscht. Ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Aber ich möchte Dir
vergeben, für alles, was ich Dir jemals angetan habe. Ich wünsche mir Frieden zwischen uns.
Es fällt mir noch so schwer Dir zu vergeben, aber Schritt für Schritt werde ich das schaffen.“