„Erleichtere Deinem Körper mit Deinen Gedanken seine Arbeit.“
Du bestehst aus Seele, Geist und Körper. Es ist nicht selbstverständlich, dass Du so
zusammengekommen bist. Deshalb lerne, Dich selbst mehr zu schätzen. Nur so kann Deine
Selbstliebe entstehen und wachsen – durch die Dankbarkeit. Indem Du Dir selbst auf die
Schulter klopfst und Dir etwas gönnst, beginnst Du, Dich Tag für Tag mehr zu schätzen. Du
erkennst Deinen eigenen Wert und baust so Dein Selbstwertgefühl und Deine Selbstliebe
auf.

„Danke, meine liebe Seele, dass alle liebevollen Informationen auf Dir liegen. Und danke mein
lieber Geist, dass mein Verstand so klar ist und meine Gedanken so oft so liebevoll und positiv
sind. Danke, mein lieber Körper, dass Du alles aushältst. Ich weiß, dass ich Dich manchmal
sehr strapaziere, indem ich schlecht denke, spreche oder handle. Bitte vergib mir. Ich werde
ab heute beginnen, mich mehr zu schätzen, mich öfter zu loben und mir immer wieder eine
Kleinigkeit zu gönnen.“

Achte bewusst auf Deine Gedanken, denn so kannst Du Deinem Körper mit seinen
Abwehrkräften die Arbeit erleichtern.