Ich bin heute froh über meine Krankheit

Als ich das Seminar anfing, hatte ich schon ein paar Behandlungen bekommen und jede Menge Informationen über Biomeditation. Meine Mutter, die selbst Biosens ist, hat in den höchsten Tönen geschwärmt und mir immer wieder gesagt, was man da alles für Wunder erleben kann und wie gut es tut.

Das habe ich auch dir zu verdanken, denn du hast mir und auch den anderen sehr gut erklärt, wie alles zusammenhängt und wie man sich davon befreien kann. Noch vor ein paar Monaten war ich depressiv und hatte das ein oder andere körperliche Problem, nahm Medikamente und fühlte mich mit mir selbst nicht ganz so wohl.

Die Meditationen und dann die Fingerübungen sowie die Fernübertragungen haben mir schon sehr viele Blockaden genommen und auch deine und J. Behandlungen.
Heute kann ich sagen, dass mir ein sehr großes Geschenk gemacht wurde: Ich konnte meine Medikamente reduzieren, ich bin körperlich gestärkt und ich fühle mich sehr wohl mit mir.

Aber auch mein Verhältnis zu Gott ist anders geworden: Ich glaube fester an ihn, ich vertraue ihm und ich bin froh, dass es ihn gibt. Das war nicht immer so. Durch einige Schicksalsschläge habe ich immer mehr an ihm gezweifelt. Als dann die Depression kam, da dachte ich, er hätte mich verlassen. Heute weiß ich, dass dem nicht so ist!

Ich bin heute froh über meine Krankheit, denn sie hat mir gezeigt, dass ich mein Leben ändern muss. Wäre ich nicht krank geworden, hätte ich mich irgendwann selbst zerstört.
Dank Gott und dir sowie vielen anderen Menschen bin ich jetzt ein glücklicher, ausgeglichener Mensch, der seine Schwächen und Stärken hat und sich auch darüber im Klaren ist.
Das Seminar ist eine Erfahrung und ein Geschenk, das mir niemand mehr nehmen kann und das man mit Geld oder materiellen Sachen nicht aufwiegen kann.

Ich hatte immer den Wunsch, anderen zu helfen und jetzt kann ich es endlich!! Du glaubst nicht, was für eine Freude es für mich ist, wenn ich sehe, dass ich mit Gottes Hilfe etwas bewirken kann.

Ich möchte auch erwähnen, dass ich froh war, als ich krank wurde, dass ich auf Ärzte getroffen bin, die mich ernst genommen haben und mir die Chance gegeben haben, mich erst mal ein wenig zu erholen und dann das Seminar überhaupt annehmen zu können.

Zum Abschluss sage ich noch einmal meinen großen Dank an dich und J., alle meine Mitstreiter, deine Frau und alle, die daran beteiligt waren, mir so zu helfen. Gottes Segen und mach weiter, denn die Erde braucht Menschen wie dich (und jetzt ja auch mich, weil ich jetzt verstanden habe!).

Alles Liebe für dich und deine Familie