Energieprodukte

Philippi-Methode

Kristall des Glaubens

Der „Philippi-Effekt“

Schon in den 90er Jahren wiesen russische Physiker (darunter Prof. Dr. Konstantin Korotkov) in mehreren Untersuchungen die Wirkung der von Viktor Philippi entwickelten Energieprodukte nach. Die Art ihrer Information und Energie waren in der Physik bislang unbekannt und so erhielt sie den Namen „Philippi-Effekt“.

In den durchgeführten Versuchen energetisierte Viktor Philippi zuerst Wasserflaschen, die sich zu dieser Zeit im >1.700 km entfernten St. Petersburg befanden. Dabei platzierte man drei Flaschen zusammen auf einem Tisch:

  • eine, die vor Ort mit Bioenergie energetisiert worden war
  • eine, die Viktor Philippi aus der Ferne energetisierte
  • eine mit Kontrollwasser

Mit der von Prof. Dr. Konstantin Korotkov entwickelten GDV-Kamera wurde im Anschluss jeweils die Energie-Intensität der Flaschen gemessen.

Die Ergebnisse

In der Auswertung besaß das bioenergetische Wasser die stärkste Intensität, das aus der Ferne mit Liebe energetisierte Wasser lag im mittleren Bereich und das Kontrollwasser blieb unverändert.

Das allein war schon spektakulär. Da alle drei Flaschen aber nah beieinander standen, erwartete Korotkov nun einen Austausch auf energetisch-informatorischer Ebene. Das heißt, dass alle drei die gleiche Energie-Intensität annehmen würden. Doch nichts dergleichen geschah: Die Energie der Flaschen ließ weder nach, noch übertrug sie sich auf ihre Umgebung. Auch nach Tagen konnte man so noch die gleichen Ergebnisse feststellen, wie zu Beginn. Das war eine kleine Sensation!

Es folgten weitere Versuche durch den Quantenphysiker Wadim Säidow. Er maß die Energie-Intensität bevor und nachdem sich Probanden mit Energiekristallen zur Biomeditation hinlegten. Auch führte er Messungen durch bevor und nachdem die Probanden Wasser tranken, das durch Viktor Philippis Kristalle energetisiert worden war. Er stellte dabei fest, dass auch das menschliche Energiefeld mit einer solchen Kristall-Anwendung deutlich gestärkt wurde.

Türkiser Kristall
CDs Viktor Philippi

Weitere Energieprodukte

Auch die CDs, die bei der Meditation angewandt werden, sind keinesfalls gewöhnlich. Durch ihre subliminal unterlegten Texte erreichen positive Informationen gezielt das Unterbewusstsein. Eine Vielzahl von Erfahrungsberichten bestätigen ihren unterstützenden Effekt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Klient die bioenergetischen Zusammenhänge kennt oder an sie glaubt – sie wirken in jedem Fall.

Es gibt inzwischen über 70 verschiedene CDs mit unterschiedlichen musikalischen Klängen, die sich alle heilsam auf die Hirnströme auswirken. Auf ihnen werden aktuelle Themen angesprochen und es wird erklärt, wie man sich aus Krisensituationen herausholt und zu Ruhe und Gelassenheit kommt.

Sie sind sehr begehrt – schon über 300.000 Exemplare wurden verkauft.

Alle Energieprodukte ergänzen die Arbeit der Philippi-Methode und unterstützen ihre Wirksamkeit. Um jedoch Missverständnisse zu vermeiden: Ihr Einsatz stellt keinesfalls eine Heilbehandlung im medizinischen Sinne dar und ersetzt sie auch nicht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu Terminen, Produkten und News rund um die Philippi-Methode:

*Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere sie.