Viktor Philippi

Philippi-Methode

Viktor Philippi

Über mich, Viktor Philippi

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch in der Lage ist, sich selbst von seinen Blockaden und vielen Krankheiten zu befreien, sofern er bereit ist, für sich die Verantwortung zu übernehmen. Mit Verantwortung ist dabei keine Schuldzuweisung gemeint, sondern sein Leben und dessen weiteren Verlauf von nun an fest in die eigenen Hände zu nehmen. Eine klare Entscheidung zu treffen. Wenn man das tut, gibt es fast nichts mehr, was nicht geht.

Das beste Beispiel dafür bin ich selbst: Ganze 7 Mal bin ich dem Tod von der Schippe gesprungen. Nun werde ich bald 70, fühle mich aber wie mit 50 und bin voller Energie und Kraft. Meine Gesundheit bringt mir viel Freude und ich bleibe dementsprechend (fast) immer in meiner Ruhe.

Meilensteine und Gründungen

  • 1994 Einführung der Bioenergetischen Meditation
  • 1996 Gründung der Forschungs- und Lehrakademie für Bioenergetik und Bioinformatik
  • 1996 Beginn der Fachausbildungen zum Bioenergetiker Extrasens (kurz: „Biosens“)
  • 1997 Gründung des heutigen Europäischen Berufs- und Fachverbands für Biosens e.V. (kurz: „EBB“, Stand 2021: ca. 1.400 Mitglieder in 13 Ländern, mehr als 4.300 ausgebildete Biosens)
  • 1998 Eintrag ins Who is Who der Bundesrepublik Deutschland
  • 2005 Einführung jährlicher, ärztlich geleiteter Studien zur Wirksamkeit der Methode
  • 2006 Gründung des Verlags Philippi (Stand 2022: ca. 70 CDs, davon ca. 300.000 verkauft, 4 DVDs und 4 Bücher)
  • Seit 2007 Initiator und Organisator des Internationalen Kongresses für Theomedizin
  • 2008 Entstehung des Konzeptes „Natürlich fit“
  • 2014 Gründung der Viktor Philippi Stiftung Gesundheit
  • 2014 Entstehung des ersten Stressabbau-Konzeptes
  • 2014 Entstehung des ersten Konzeptes der Kristalltherapie
  • 2014 Entstehung des Konzeptes „Rauf und Runter“, das 2017 erweitert und umbenannt wurde in „Ein Wirbelwind genießt die Ruhe“
  • 2018 Einführung der Stressabbau-Meditation (kurz: „SAM“)
  • 2018 Gründung der Stressabbau-Akademie
  • 2019 Entstehung des Konzeptes „Meditationswanderung“
  • 2021 Einführung von Seelenwellness und Kristalltherapie

Meine Geschichte

Ich kam in Kasachstan in einer deutschstämmigen Familie zur Welt und wurde mit einem Herzfehler geboren. Seit frühester Kindheit litt ich zudem unter zahlreichen weiteren Krankheiten, wie Migräne, häufigen Mandelentzündungen, chronischen Bronchialentzündungen, einer angeborenen Skoliose und starkem Rheuma. Durch die rheumatischen Entzündungen schwollen meine Gelenke stark an und verursachten fürchterliche Schmerzen. Wirksame, schmerzlindernde Medikamente standen mir damals nicht zur Verfügung. So lernte ich bereits im Alter von 6 Jahren, was Schmerzen bedeuten und wie sich Hilflosigkeit anfühlt.

Eines Tages hörte ich zufällig, wie einer meiner Ärzte sagte, ich würde nicht älter als 18 Jahre werden. Daraufhin entwickelte ich starke Todesängste, später Depressionen. Vor allem aber entstand dadurch eines: mein starker Überlebenswille.

Verantwortung übernehmen

Von nun an beschäftigte ich mich intensiv mit meiner Gesundheit. Ich hatte so große Angst davor, einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen, dass ich oft nächtelang bis zur völligen Erschöpfung las. Dabei sammelte ich nicht nur sehr großes Wissen, sondern auch Erfahrungen: Alles was ich las, wurde selbstverständlich ausprobiert.

Das schwere Weichteilrheuma wurde ich zum Beispiel los, indem ich diszipliniert, jeden Morgen draußen in eiskaltem Wasser badete. Nach 6 Jahren war ich frei davon. Den chronischen Schnupfen mit Bronchitis verlor ich schon viel eher.

Auf diese Weise erfuhr ich Schritt für Schritt, dass man sich selbst vor allem dadurch helfen kann, dass man die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernimmt. Das Geheimnis, gesund zu bleiben, liegt meiner Meinung nach also im Fleiß und in der Disziplin, regelmäßig etwas für sich zu tun.

Ein Erlebnis mit Folgen

Von Geburt an besitze ich zwei Gaben: Ich kann Energie empfangen, sie leiten und sehr viel sehen. Mit vierzig Jahren hatte ich dann ein Erlebnis, das mein Leben vollkommen veränderte. Mir wurde die dritte besondere Gabe geschenkt und seitdem lernte ich, bewusst mit der Bioenergie zu arbeiten und sie zum Wohle der Menschen einzusetzen.

Schon ein Jahr nach diesem Wendepunkt entstand die Biomeditation. Sie ist sehr einfach anwendbar und dennoch hoch effektiv. Ihre Einsatzmöglichkeiten sind grenzenlos, weil sie dort ansetzt, wo die Störung beginnt: bei der energetischen Blockade. Sie wirkt auf seelischer, geistiger und körperlicher Ebene und hilft deshalb bei einfachem Unwohlsein genauso gut wie bei allen Dingen, die das Leben schwer machen.

Ich habe weder damals als Kind, noch bei allen anderen Versuchen der Krankheiten, mich zu erledigen, meinen „Löffel abgegeben“. Stattdessen feiere ich bald meinen 70. Geburtstag und sehe es als Lebensaufgabe, auch Ihnen zu zeigen, wie Sie sich selbst von Ihren Krankheiten befreien können.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu Terminen, Produkten und News rund um die Philippi-Methode:

*Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere sie.